Pressespiegel

2.2016
Willkommen in Jenfeld (Der Eppendorfer)
"HAMBURG (frg). Im Hamburger Stadtteil Jenfeld wurde jetzt auch offiziell mit dem Zentrum in der Kreuzburger Straße 41a ein neuer Betriebsteil ….“ mehr...

 

1.2016
Neues Zentrum bietet Hilfe in Krisensituationen  (Hamburger Wochenblatt)
„Jenfeld Neben dem rot-geklinkerten Flachbau in der Kreuzburger Straße 41 a ist ein Zelt aufgebaut. Eine Band spielt, ...... mehr...

 

10.2015
Neue Hilfsangebote - Eröffnung des Zentrums Jenfeld  (Hamburger Wochenblatt)
„Wer mag, kann auch einfach auf eine Tasse Kaffee vorbeikommen und reden“, so das Angebot von Thomas Krug..... mehr...

 

3.2015
Durchwachsene Bilanz - zum Abschied von Rainer Hölzke (Der Eppendorfer)
Im Kreise vieler Mitstreiter feierte der ehemalige Geschäftsführer der GPD Nordost, Rainer Hölzke, seinen Eintritt in eine neue Lebensphase, die als "Ruhestand" sicher nicht richtig betitelt wäre. mehr...

12.2014
Wenn die Seele Hilfe braucht (Hamburger Wochenblatt)
Beratung für Menschen mit psychischen Erkrankungen gibt es bei den Gemeindepsychiatrischen Diensten Hamburg-Nordost (GPD). mehr...

7.2014
Hilfe für psychisch Kranke (Hamburger Wochenblatt)
Die Gemeindepsychiatrische Dienste Hamburg Nordost gGmbH (GPD) bietet ab dem 1. August eine psychosoziale Beratung im Stadtteilbüro Jenfeld. mehr...

1.2014
Ein Raum für Ruhe (vigo Gesundheit - das Gesundheitsmagazin der AOK /Rheinland/Hamburg)  
Das NetzWerk psychische Gesundheit (www.tpg-iv.de/) kümmert sich um Menschen mit psychischen Erkrankungen. mehr...
 
4.2013
Frühstück im Kulturschloss Ein Angebot des "startpunkt job" (Hamburger Wochenblatt)
Im Rahmen einer Kooperation zwischen GPD und alsterarbeit bietet der startpunkt job Möglichkeiten der Teilhabe am Arbeitsleben an. mehr...

11.2012
Wohnungsbau für Menschen mit Behinderung (Der Eppendorfer)
"Ursprünglich war auch mal die Integration eines kleinen Bereichs für dezentrale optional geschlossene Unterbringung geplant, (…).“ mehr...

19.11.2005
Isolation aufbrechen (taz)
"Ein Stück Psychiatriegeschichte: In einem Wandsbeker Mietshaus der Gemeindepsychiatrie können Menschen mit seelischen Behinderungen selbst bestimmen, ob und von wem sie therapiert werden.“ mehr...